Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies unsere Website zu erhalten.

Fortfahren Weitere Informationen

 
Brands » Aglas » Acrylklebmittel

Acrylklebmittel

Novopop ist ein Zweikomponentenacrylklebmittel. Damit wird Acryl mit Acryl zusammengeklebt. Das Klebmittel ist ein farbloses oder gefärbtes viskoses Harz, das zusammen mit dem Beschleunigungsmittel bei Raumtemperatur verhärtet.


Standardprogramm

Novopop RM

Novopop RM ist ein Zweikomponentenacrylklebstoff. Die Hauptkomponente ist Acrylharz, die zweite Komponente ist das Beschleunigungsmittel, dass die Härtung bei Raumtemperatur beschleunigt. Es enthält keine Lösungsmittel, die Flüssigkeiten werden während des Härtungsprozesses ins Polymer, das dem gegossenen Acryl ähnlich ist, verwandelt.

Novopop T

Novopop T ist eine dickflüssigere Variante von  Novopop RM und wird zum Kleben der vertikalen Oberfläche verwendet.

Reparaturharze

Das Zweikomponentenacrylharz wird zur Reparatur der kleineren Oberfläche der Acrylbadezimmereinrichtung (Badewannen, Duschen, Waschbecken) und Akritop. Es besteht aus einer aktiven Farbenkomponente (Komponente A) und dem Beschleunigungsmittel (Komponente B) und wird in zahlreichen Farben hergestellt.


Vorbereitung des Klebmittels

Die Oberflächen, die geklebt werden, müssen zuerst vorbereitet werden: sie müssen geschliffen, entfettet, gereinigt und abgetrocknet werden. Das Vorbereitungsverfahren ist einfach: Zum Klebmittel Novopop (Komponente A) wird 2–4 % Beschleunigungsmittel N (Komponente B) dazugegeben. Die Mischung wird gut durchgemischt, dann steigen die Luftblasen bis sie bersten. Die angemessene Menge wird auf die Oberfläche aufgetragen. Die Erhärtung dauert ungefähr 1 bis 1,5 Stunden, die Endhärte wird nach 24 Stunden erreicht. Für die besten Ergebnisse (bei den anspruchsvollen Produkten) sollen die zusammengeklebten Teile 1 Stunde bei 70-80 °C temperiert werden. Dadurch wird die Spannung der Klebverbindung verringert und das Knallen der Verbindung verhindert. Das abgehärtete Klebmittel darf poliert werden.

Die vorbereitete Masse darf nur einmal verwendet werden, deswegen soll auf einmal nur die Harzmenge vorbereitet werden, die in 20–30 Minuten völlig verwendet werden kann. Wenn die Beschleunigungsmittelmenge N zu groß ist (mehr als 4%), kann das zur Farbenveränderung des Klebmittels Novopop führen. Das Klebmittel darf im Aufbewahrungsbehälter nicht mit dem Beschleunigungsmittel gemischt werden, sonst kann es zur Erhärtung des Klebmittels kommen (heftige Reaktion, Wärmefreisetzung). Novopop, das nicht mehr verwendet wird, darf man nicht in die Kanalisation oder in den Müll werfen. Es ist nämlich ein gefährlicher Abfall. Das abgehärtete Novopop ist kein problematischer Abfall (so wie das Abfallplastik).


Verpackung und Emballage

Das Klebmittel Novopop ist in einem Polyethylen-Behälter (1–10 kg) verpackt.


Aufbewahrung

Alle Komponenten sollen nur in Originalverpackung, in einem durchgelüfteten, trockenen, dunklen Raum bei Temperatur von +5 bis +20 °C aufbewahrt werden. Am besten werden sie im Kühlschrank aufbewahrt. Sie sollen binnen 3 Monate verbraucht werden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies unsere Website zu erhalten.

Fortfahren Weitere Informationen